Category Archives: How-to

Andreas Ott Street Photography

Street Photography Projekte im Alltag

Welche Möglichkeiten gibt es für Projekte in der Strassenfotografie? Wie finde ich am besten Zeit dafür und wie baue ich diese geschickt in meinen Alltag ein? In einem kleinen Blog Beitrag beschreibe ich einen Ansatz, so dass eure Fotografie aufgrund der vielen beruflichen und privaten Verpflichtungen nicht auf der Strecke bleibt. Das Projekt: After Work Pendelt ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln […]

» Read more

Streetkarneval in Köln – unterwegs mit Handy und Systemkamera

Im heutigen Blog geht es um den Kölner Karneval und den Trip durch die Straßen, den ich gemeinsam mit Kollegen Gohr angetreten bin. Mit dabei war die “ Kleine Schwarze “ Ricoh GR und wie immer häufiger, mein neues Lieblingstool „DAS HANDY“. Ich nehme euch mit in meine Gedankenwelt und erläutere anhand einiger Beispielsbilder, wie diese entstanden sind und welche […]

» Read more

Web-Links: Lernen von Altmeister John Free

Es ist immer wieder spannend zu erfahren, wie andere Straßenfotografen arbeiten und Ihnen am besten beim Fotografieren zuzusehen. Besonders dann, wenn es sich um richtige Meister des Fachs handelt wie John Free (–>Website). Der in Los Angeles lebende Amerikaner hat sich seit den 60er Jahren der Dokumentar- und Straßenfotografie verschrieben und seine Fotos haben oftmals sehr soziale und sozialkritische Hintergründe. […]

» Read more

Die Geschichte zum Foto: „Waschtag!“

Mein Name ist Christopher Reuter, ich bin Streetphotographer und seit 2 Jahren in den Straßen Europas unterwegs. Ich werde oft von anderen Fotografen und Freunden gefragt, wie meine Bilder zustande kommen und wie ich auf der Straße mit meiner Kamera agiere. In diesem Blogeintrag lasse ich Euch teilhaben, wie ein Tag aussehen kann, wenn ich Bilder von Menschen in ihrer gewohnten Umgebung […]

» Read more

Neu: „The Street Photography Composition Manual“ von Eric Kim

Der Unterschied zwischen einem guten Schnappschuss und einem überragenden Foto liegt oftmals in der Komposition, d.h. in der Anordnung, Ausrichtung und Anzahl der abgebildeten Elemente. Es gibt eine ganze Menge von Regeln, die man hier (zumindest theoretisch) beachten könnte – und der Blogger Eric Kim Blog hat sie nun in einem freien E-Book zusammengefasst. Auch wenn ich persönlich in meinen […]

» Read more

Fokussieren auf der Straße 2: der manuelle Fokus.

Auch nach einem halben Jahr als Straßenfotograf ist die richtige Schärfe immer noch die schwierigste Herausforderung unterwegs. In meinem ersten Artikel „Fokussieren auf der Straße 1: Einsatz des Autofokus“ habe ich bereits auf die Vor- und Nachteile des automatischen Fokussierens aufmerksam gemacht und auch angemerkt, dass etwa nur die Hälfte meiner Aufnahmen mit der bequemen Automatik entstehen. Die andere Hälfte […]

» Read more

“This is Ibarionex and this is The Candid Frame“

Der Mann mit dem für deutsche Ohren kaum zu verstehenden Namen Ibarionex ist Fotograf, Autor, Dozent — aber vor allem ist er Stimme und Produzent eines der umfangreichsten Fotografie-Podcasts: “The Candid Frame”. Unglaubliche 269 Episoden hat er seit 2006 allein als reinen Audio-Cast über itunes veröffentlicht. Und er hat meiner Pendelei von Köln nach Düsseldorf einen neuen Sinn gegeben: Fotografie-Fortbildung im täglichen […]

» Read more

Inspiration für den eigenen Stil: Favoriten auf flickr editieren

Jeder Street-Fotograf hat seinen eigenen Stil. Oder er entwickelt ihn früher oder später. Der Weg, den eigenen Stil zu zeigen, führt über das sogenannte Editing, d.h. die bewusste Auswahl der eigenen Fotos. Wenn man aber noch nicht allzu viele Bilder geschossen hat und einem noch nicht klar ist, in welche der vielen Richtungen der Street Photography man sich entwickeln möchte […]

» Read more

Presets: Fuji Velvia Farbfilm-Simulation

Alle bekannten Straßenfotografen, egal ob aktuell oder in der Vergangenheit, haben ihren eigenen und unverwechselbaren Stil entwickelt. Dies gilt in meinen Augen ganz besonders für diejenigen, die in Farbe arbeiten. Neben Komposition, Motivauswahl, Schärfe und Belichtung hat die digitale Nachbearbeitung von Farbtemperatur, Sättigung, Kontrast usw. einen bedeutenden Einfluss auf die Wiedererkennung. Unendliche Möglichkeiten machen die Entwicklung des eigenen Stils aber […]

» Read more

Das Klappdisplay in der Streetfotografie

Ich bin ja bereits etwas berüchtigt in unserer Kölner Fotogruppe blende-k für das regelmäßige Wechseln meiner Kamera. Oft kreist die Frage im Kopf, im Gespräch, in Foren welche die beste Kamera für … sei. Für die Streetfotografie ist die perfekte Kamera für mich die Olympus E-M5 bzw. E-M10. Für 95% meiner Fotos scheint sie perfekt; unauffällig, super zu konfigurieren und trifft schnell den Fokus. Und: […]

» Read more
1 2